Deutsche Wertarbeit? Alle U-Boote hinüber – Zwangsurlaub für Deutschlands Flotte

Redaktion Männersache 15.01.2018
Ein U-Boot
© erlucho/iStock

In der Ostsee sind sechs U-Boote vom Typ 212A stationiert - nur für den Ernstfall, versteht sich.. Momentan ist aber nur der Zustand der U-Boote ernst: Alle sechs sind kaputt und können nur langsam repariert werden.

Im Oktober schrammte vor der norwegischen Küste das deutsche U-Boot U-35 mit seiner Seitenflosse einen Felsen und musste daraufhin in die Reparatur. Ärgerlich nur, dass die U-35 das letzte einsatzfähige deutsche U-Boot war. Nun ist für die gesamte Flotte auf unbestimmte Zeit Urlaub angesagt.

Deutsches U-Boot UB-148

Verschollenes deutsches U-Boot nach 100 Jahren gefunden

Die U-Boote vom Typ 212A genießen international einen guten Ruf. Sie sind kleiner als die großen Atom-U-Boot-Modelle der Supermächte USA oder Russland, aber schwerer zu orten. Ausgerüstete sind sie mit Wasserstoff-Brennstoffzellen, die es ermöglichen, mehr als zwei Wochen unter Wasser zu bleiben.

Nun könnte das Ansehen Kratzer erhalten. Die Reparatur aller Boote dauert seine Zeit – die U-31 zum Beispiel ist schon seit 2014 außer Dienst. Die sechs U-Boote sollen im Ernstfall den deutschen Ostseeraum sperren, der jetzt im Falle eines Angriffs nicht geschützt ist.

Die lange Zeit für die Reparatur eines U-Bootes erklärt sich dadurch, dass die Ersatzteile in der Regel als Einzelstücke angefertigt werden müssen. Der Wehrbeauftragte des Bundestages Hans-Peter Bartels spricht im Stern von einer "Katastrophe".

"U-Boote sind eine ihre [der Marine] Fähigkeiten. Da jetzt über Monate keines einsatzklar zu haben, ist, glaube ich, erstmalig in der Geschichte so."

Dabei hat der Auswahl keine so große Folge, wie man denken könnte. Tatsächlich gibt es nämlich nur drei ausgebildete Besatzungen – für sechs Boote. Die Deutsche Marin wäre somit gar nicht in der Lage, ihre U-Boot-Truppen einzusetzen. 

Auch interessant:
Aston Martin enthüllt Pläne für Luxus-Mini-U-Boot
Blutig! 70 Haie stürzen sich auf Wal. Bootsbesatzung in Angst

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.