Dann Prost! Alkohol als Gedächtnisbooster?

09.09.2017

Forscher haben in Großbritannien herausgefunden, dass Alkohol durchaus auch positive Eigenschaften haben kann.

Stärkt Alkohol das Erinnerungsvermögen?
Foto:  iStock/GeorgeRudy

Nicht unbedingt für den Körper, aber für das Gedächtnis. Bei verschiedenen Tests konnten sich die Probanden am nächsten Morgen besser an Wörter erinnern als am Abend zuvor.

Interessanterweise funktionierte der Test nicht mit Bildern.

Studie: Leute, die keinen Alkohol trinken, sterben früher
Langzeitstudie: Leute, die keinen Alkohol trinken, sterben früher

Dass sich Wörter besser gemerkt werden können, erklären die Forscher damit, dass man durch den Alkohol in einen tiefen Schlaf verfällt, der sich positiv auf das Gehirn auswirkt.

Durch den festen Schlaf ist das Gehirn am nächsten Tag gut ausgeruht und in einem aufnahmefähigeren Zustand.

Die Tests sollen jetzt noch vertieft werden. Ob die Erinnerung auch besser ist, wenn man einen fetten Kater hat, darf allerdings bezweifelt werden.

Mehr alkoholische Themen:
Dieser Alkohol-Sensor schreibt dir SMS, wenn du zu betrunken bist
77 Prozent Alkohol: Kanadische Behörden rufen Bombay Gin zurück

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.