Galaktisch? Dieser Mann hatte Sex mit Aliens – jetzt malt er darüber Bilder

Redaktion Männersache 15.02.2018
David Huggins und seine Kunst
© Vimeo / Brad Abrahams

Das erste Mal ist immer besonders – ob im guten oder weniger guten Sinne. David Huggins erster Sex aber war mehr als nur sprichwörtlich nicht von dieser Welt.

Der heute 74-jährige David Huggins bringt es in der neuen Dokumentation "Love and Saucers" ("Liebe und Untertassen") - Trailer unten -  kurz und knapp auf den Punkt:

"Als ich 17 Jahre alt war, habe ich meine Jungfräulichkeit an eine weibliche Außerirdische verloren. Das ist alles was ich dazu sagen kann."

Dr. Roberto Pinotti und sein Buch

Experte sicher: Aliens besuchten die Erde – und trugen Sonnenbrillen

Davids erster sexueller Akt ereignete sich 1961 in Georgia, USA, wo der damals 17-Jährige auf der Familienfarm lebte. Es war aber nicht das erste Mal, dass David Kontakt zu Außerirdischen hatte: Seit seinem achten Lebensjahr sieht er "seltsame Kreaturen".

Eines Abends, als er im Wald in der Nähe seines Hauses spazierte, erschien ihm eine Alien-Frau und verführte ihn. "Ich dachte, ich verliere [meine Unschuld] auf dem Rücksitz eines Ford, oder so ähnlich. Aber es ist ganz anders gekommen", sagt er in der Dokumentation.

Es war aber kein One-Night-Stand, er hatte wiederholt erotische Abenteuer mit Wesen aus anderen Galaxien. Auch mit der Alien-Verführerin von damals, die David liebevoll Crescent nennt, hatte er in den Jahren danach Kontakt. Immer wieder tauchte sie nachts bei ihm auf: "Sie [Crescent] war meine Partnerin. Es war eine ganz normale Beziehung." Ihr letztes Treffen liegt sechs Monaten zurück, wie er in einem Interview für Vice erzählt.

Boris Kipriyanovich aka "Indigo Boy"

Junge aus Russland behauptet, ein Alien zu sein – Experten glauben ihm

Mitte der 1960er Jahre zog er nach New York, um an der Kunst Akademie zu studieren. Bereits in einem seiner ersten Bilder thematisiert David seinen Kontakt mit Crescent. "Es [das Bild] ist wirklich nicht besonders gut", gesteht der Mann. Es zeigt seinen ersten Koitus im Wald, aus großer Entfernung, unerotisch, unaufregend und etwas kindlich gemalt.

In der Dokumentation "Love and Saucers" von Brad Abrahams kommen auch Freunde von David zu Wort, die nichts von seinen sexuellen Spielen mit Aliens wussten – aber alle glauben sie ihm.

Ist Sex mit Aliens auch in den Top 10 der Sexfantasien von Männern? Erfahre es im Video.

 

Jeffrey Kripal, Professor für Philosophie und Religion an der Rice University in Texas, erklärt das Phänomen:

"In vielen religiösen Geschichten geht es im Wesentlichen um seltsame Wesen, die vom Himmel kommen und seltsame Dinge mit dem Menschen tun. Historisch werden diese Ereignisse oder Begegnungen mit Engeln, Dämonen oder Göttern in Verbindung gebracht. Aber in der modernen, säkularen Welt, in der wir leben, werden sie mit Science-Fiction assoziiert."

David Huggis ist kein Fanatiker, der etwas beweisen will oder die große Öffentlichkeit sucht. Er glaubt einfach nur an das, was er erlebt hat.

"Ich denke, dass Millionen von Menschen, vielleicht Hunderte von Millionen, ähnliche Erfahrungen gemacht haben."

Auch interessant:
Mehr Mystery
Beweisen diese Münzen, dass Aliens die Erde besuchten?

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.