Popstar-Kult Alexander Marcus: Ein Phänomen zwischen Kunst und Klamauk

02.11.2017
Alexander Marcus: Ein Phänomen zwischen Kunst und Klamauk
© YouTube / Kanal Alexander Marcus

Als Alexander Marcus vor gut zehn Jahren mit Songs wie "Ciao Ciao Bella" und "Papaya" auf der Bildfläche erschien, hielten ihn viele für einen schlechten Witz. Heute versammelt der Entertainer eine riesige Fangemeinde hinter sich.

Alexander Marcus heißt eigentlich Felix Rennefeld, ist 45 Jahre alt und steht gerne im Strampeloverall auf der Bühne. Sein Publikum bevorzugt rote Latzhosen oder pinkfarbene Osterhasenkostüme aus Plüsch. Alexander Marcus füllt Hallen mit mehreren tausend frenetischen Fans, die vor allem eins wollen: feiern.

Alexander Marcus weiß die Bedürfnisse seiner Klientel zu befriedigen. Mit frisch gegelten Haaren betritt er die Bühne, um Songs wie "Pitschi Pitschi Popo" oder "Homo Dance" zu performen - eine Mischung aus House, Techno und Schlager. Jedes Mal, wenn der grenzdebil grinsende Entertainer auftaucht, fragt man sich unweigerlich, ob er das alles ernst meint.

Die Absurdität seiner Texte legt den Schluss nahe, dass Alexander Marcus eine ausgeklügelte Kunstfigur darstellt - und zwar eine sehr erfolgreiche. Seit zehn Jahren mischt Rennefeld damit nun im Musikgeschäft mit, was für ein tieferes Verständnis seiner treuen Anhängerschaft für das Werk des Ausnahmekünstlers spricht. Der Spaßfaktor jedenfalls scheint ungebrochen gegeben.

Kennzeichnend für ihn sind die absonderlichen Tanzchoreografien, die Alexander Marcus sowohl auf der Bühne als auch in seinen zahlreichen Videos zum Besten gibt. Diese zählen ebenso zu seinen Markenzeichen wie eine rosafarbene Hose, die er in Kombination mit weißen Schuhen trägt. Gerne gesellt sich dazu ein über den Schultern geknoteter Pullover. Trash-Details wie ein Globus aus Plastik - genannt "Globi" - runden das Bild ab.

Alexander Marcus lebt den Traum eines Popstars, wenngleich sein musikalisches Angebot bewusst der Billig-Ästhetik huldigt. Die Besetzung des eigenen Genres Electrolore - eine Wortmischung aus Electro und Folklore - ist da fast eine logische Konsequenz. Kaum einer übersteigert Klischees so gekonnt wie Marcus und das schätzen nicht nur partywütige Teenager, sondern durchaus auch "normale" Menschen auf der Suche nach etwas Unterhaltung.

Wie stehst du zu Alexander Marcus?

Mehr Geschichten über Stars und Sternchen:
"Big Brother"-Star Zlatko Trpkovski: So sieht er heute aus!
Instagram-Star: versehentlicher Sex-Livestream

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.