Wetter-Update Alarmstufe Rot: Wetterdienste warnen vor gefährlichem Wetterwechsel

Redaktion Männersache 02.03.2018

Seit Wochenbeginn hat uns die Kälte-Welle fest im Griff. Nun wird es endlich wieder etwas milder – das bringt aber eine ganz neue Gefahr mit sich.

Mit dem milden Wetter kommt auch der Regen, welcher gefrieren kann. Es kann auf den Straßen und Fußwegen also extrem glatt werden.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Freitagmorgen bereits eine Glatteis-Warnung herausgegeben.

Ein Maskottchen rutscht immer wieder auf spiegelglattem Eis aus

Bär-Lauch: Maskottchen rutscht immer wieder auf Eis aus

GLATTEIS-WARNUNG IM WESTEN

Besonders in Rheinland-Pfalz und Hessen sorgt der Wetterumschwung für rutschige Fahrbahnen.

"Heute gibt es im Südwesten Glätte auf den Straßen, der Norden und Osten muss sich dann besonders am Sonntag auf starke Glätte einstellen", erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net laut Bild-Zeitung.

Ein Vater filmt, wie Kinder vor der Schule seiner Tochter auf der vereisten Straße ausrutschen

Rabenvater filmt dutzende Schulkinder, die auf Eis ausrutschen

"Im Südwesten ziehen gefrierender Regen und Schneefall auf. Auf den Straßen vom südlichen NRW, über das Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen bis nach Baden-Württemberg und Bayern wird es recht rutschig werden", so der Wetter-Experte weiter.

Deutschland taut so langsam auf – nur im Norden und Nordosten hält sich die Kältewelle noch hartnäckig.

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.