News

Mann bricht bekifft in Zoo ein - Affen prügeln ihn ins Krankenhaus

Affen haben in einem neuseeländischen Zoo einen bekifften Einbrecher verprügelt - mit weitreichenden Folgen.

Affen haben in Neuseeland einen Einbrecher verprügelt.
In Neuseeland haben Affen einen Einbrecher verprügelt. Foto: iStock/Boogich

Affen verprügeln Zoo-Einbrecher

Im neuseeländischen Wellington stieg der John Owen C. bekifft im April 2018 in einen Zoo ein. Der 23-Jährige wollte im Rahmen einer Schnapsidee ein Äffchen für seine Freundin klauen. Das hätte er sich lieber schenken sollen.

Gebrochene Knochen und ausgeschlagene Zähne

Die Affen fanden den Eindringling nicht so witzig und verprügelten ihn nach Strich und Faden. Ergebnis: John Owen C. wurde ein Bein gebrochen, Zähne kaputt geschlagen, zudem trug er Prellungen und einen verstauchten Knöchel davon.

Das Gerichtsurteil

Beim jetzigen Gerichtsprozess wurde der zuvor schon juristisch auffällige  John C. zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren und sieben Monaten verurteilt. Begründung: Er habe das Leben des Affen gefährdet, wenn der Raub denn geglückt wäre. Zudem hätte es erhebliche Folgen für die Umwelt gehabt, wenn die restlichen Affen aus dem Gehege ausgebrochen wären.