Viral-Update

AfD-Landtagsabgeordneter mit Gasmaske im Parlament - Richter Hold greift ein

AfD-Politiker neigen des öfteren zur Provokation. Der neueste Coup wurde jedoch im Keim erstickt – von Ex-TV-Richter Alexander Hold.

AfD-Abgeordneter mit Gasmaske
AfD-Abgeordneter mit Gasmaske Foto: Bayerischer Landtag

Tatort bayerischer Landtag

Es geschieht im bayerischen Landtag: Der AfD-Abgeordnete Stefan Löw schreitet zum Rednerpult. Dabei hat er eine Gasmaske auf.

Mit seiner Aktion will Löw gegen die Maskenpflicht im Landtag, die von Landtagspräsidentin Ilse Aigner angeordnet wurde, protestieren.

Zunächst galt für die Abgeordneten des bayerischen Landtags nur eine dringende Masken-Empfehlung. Weil sich aber die Abgeordneten der AfD-Fraktion nicht daran hielten, kam es nun zur Pflicht-Verordnung.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Maskenmann vs. Ex-TV-Richter

Löw macht keine Anstalten, vor Beginn seiner Rede die Maske abzunehmen und wird deshalb vom Landtags-Vizepräsidenten Alexander Hold, bekannt als Ex-TV-Richter ("Richter Alexander Hold"; Sat.1), auf seine Show angesprochen:

„Herr Abgeordneter, ich muss Sie bitten, bevor Sie hier das Wort ergreifen, die Maske abzusetzen“
Landtags-Vizepräsident Alexander Hold

Der AfD-Mann kommt dem nicht nach, sondern kontert mit dem Hinweis auf die verordnete Maskenpflicht. Daraufhin erteilt ihm Hold unter heftigem Beifallklatschen von Abgeordneten anderer Fraktionen offiziell eine Rüge.

Auch das hält Löw jedoch nicht davon ab, seine Gasmaske weiterhin zu tragen. Er versucht, seine Rede vorzubringen – man versteht natürlich nichts – und wird nur Sekunden danach erneut von Hold unterbrochen, der ihm vorwirft, den bayerischen Landtag lächerlich machen zu wollen.

Provokation läuft ins Leere

Zwar, so Hold, sei das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes vorgeschrieben, "aber keiner Faschingsmaske, oder was immer das sein mag."

Als Löw weiterhin darauf beharrt, nur einer Pflicht nachzukommen, entzieht ihm der ehemalige Fernseh-Richter endgültig das Wort. Die Rede hat ein Ende gefunden, noch bevor sie beginnen konnte.