wird geladen...
News-Update

Ägypten schickt Influencerinnen in den Knast - aus unglaublichem Grund

Andere Länder, andere Sitten. Was in Land A völlig normal ist, kann in Land B absolut verpönt sein. Das mussten jetzt sechs ägyptische Influencerinnen erfahren. Sie gehen in den Knast!

Zwei Selfies von Manar Samy
Manar Samys Instagram-Auftritt Instagram / Manar Samy

Influencer: Job mit Gefahrenzulage

In Ägypten ist das Influencer-Dasein ein gefährliches. Vor allem als Influencerin steht man offensichtlich fast automatisch mit einem Bein im Knast. Genau da geht es jetzt hin für die mittlerweile sechste junge Dame innerhalb einer Woche, wie die Bild berichtet.

Außerdem wurde Manar Samy zu einer Geldstrafe von 300 000 ägyptischen Pfund (umgerechnet 16 000 Euro) verdonnert. Der Grund hinter diesem harten Urteil macht sprachlos: Anstiftung zur Ausschweifung und Unmoral wird ihr vorgeworfen.

Knast für ein harmloses Video

Offensichtlich war vor allem ein Video, das sie auf Instagram postete, Stein des Anstoßes. Was passiert darin? Entblößt sie sich? Lässt sie rassistische Parolen vom Stapel ruft möglicherweise zum Umsturz des herrschenden Systems auf? Oder vielleicht gleich alles zusammen?

Nein, Sie hat einfach nur zum Rhythmus eines arabischen Popsongs getanzt. Mehr nicht. Aber wohl schon zuviel für die Sittenwächter des Landes. Jetzt also Gefängnis, auch wenn das Urteil noch angefochten werden kann, also noch nicht rechtskräftig ist.

Fünf weitere Frauen verurteilt

Der Staatsanwalt ist sich sicher: Hier liegt eindeutig ein Verstoß gegen die öffentliche Moral vor, der geahndet werden muss. Und er setzt noch einen drauf. Angeblich wurde das Video zum Zwecke der Prostitution aufgenommen.

Ähnlichen Vorwürfen sehen sich Hanin Hossam und Mowada al-Adham und drei weitere in Ägypten bekannte Influencerinnen ausgesetzt. Im Jahre 2018 wurde ein Gesetz in Ägypten eingeführt, das solch absurde Anklagen möglich macht.

Es erlaubt die Zensur von Websites, die als Bedrohung der nationalen Sicherheit angesehen werden ebenso, wie die Überwachung von Internetnutzern, die mehr als 5000 Fans auf ihren Social Media Accounts akkumuliert haben.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';