wird geladen...
News-Update

Adidas entschuldigt sich: "Wir haben einen Fehler gemacht"

Der Shitstorm war gewaltig, nun lenkt der Sportartikelhersteller ein und verzichtet auf Mietstundungen für April 2020.

Front eines Adidas-Geschäfts
Nach heftiger öffentlicher Kritik verzichtet Adidas nun auf Mietstundungen. iStock / winhorse

Ungeahnte Ausmaße der Kritik

Was musste Adidas die letzten Tagen einstecken. Die öffentliche Kritik am Plan des Sportartikelherstellers, aufgrund der Corona-Krise im April 2020 die Mieten für Filialen zu stunden, nahm ungeahnte Ausmaße an.

Boykott-Aufrufe in den sozialen Netzwerken sind keine schöne Sache für das Unternehmen, das nun von seiner Haltung abrückt.

Offener Brief von Adidas

In einem offenen Brief von Adidas heißt es:

„Die Entscheidung, von Vermieter(innen) unserer Läden die Stundung der Miete für April zu verlangen, wurde von vielen von Ihnen als unsolidarisch empfunden.“
Adidas

Kann man so sagen, ja. Und weiter:

„Ihre Meinung ist uns wichtig, und Ihre Meinung ist eindeutig: Sie sind von Adidas enttäuscht.“
Adidas

Kann man auch so sagen, ja. Es folgt eine Entschuldigung:

„Deshalb möchten wir uns bei Ihnen in aller Form entschuldigen. Wir haben unseren Vermieter(innen) die Miete für April bezahlt.“
Adidas

Kein normales Geschäft

Es wird von Adidas-Seite aus jedoch wiederholt betont, dass fast auf der gesamten Welt aufgrund der Corona-Krise kein normales Geschäft mehr stattfindet, was selbst ein gesundes Unternehmen wie Adidas nicht lange aushält.

Seit Dezember 2019 breitet sich das Coronavirus aus. Ausgehend von der chinesischen Millionenstadt Wuhan hat die Epidemie mittlerweile alle Kontinente erreicht. Bislang starben weltweit über 40.000 Menschen an der rätselhaften Lungenkrankheit, über 827.000 haben sich infiziert (Stand: 1. April 2020).

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';