Film-Update Johnny Knoxville bei Dreharbeiten zu neuem Film schwer verletzt

Tobias | Männersache 23.05.2018

Bei den Dreharbeiten zu seinem neuen Film "Action Point" verletzte sich Johnny Knoxville mehr als bei allen anderen Filmen, die er je gedreht hat.

Man sollte meinen, dass man mit dem Alter ruhiger wird. Das zählt scheinbar nicht für Johnny Knoxville. Wir erinnern uns, wie er sich in dem ein oder anderen Jackass-Film üble Schmerzen zufügte. Doch die Dreharbeiten zu Action Point stellen wohl alles Dagewesene in den Schatten.

In dem Film geht es um einen Freizeitpark, bei dem es quasi keine richtigen Sicherheitsvorkehrungen gibt und die Besucher "puren Spaß" erleben sollen. Vier Gehirnerschütterungen zählte der Schauspieler durch Unfälle bei den Dreharbeiten. Doch das ist bei Weitem nicht alles.

Johnny Knoxvilles neuer FIlm Action Point

Härter als "Jackass": Das ist Johnny Knoxvilles neuer Film

"Einmal hatte ich Blut in der Nase, doch als ich mir die Nase putzte, sprang mein Augapfel heraus", zitiert LADbible Knoxville. Dazu brach er sich einmal das Handgelenk, verstauchte sein Knie, musste genäht werden und verlor zweieinhalb Zähne.

Als man den durchgeknallten Schauspieler fragte, ob es nach diesem Film auch eine Jackass-Wiedervereinigung gäbe, antwortete er, dass man möglicherweise ein paar jüngere Leute heranholen sollte, um die Fackel weiterzugeben.

Wer jetzt den neuen Film gerne sehen möchte, muss nicht mehr lange warten. Action Point startet am 1. Juni in den Kinos. Den Trailer zum Film kannst du oben sehen.

Auch interessant:
Apple in der Kritik: immer wieder Verletzte in neuer Firmenzentrale
OP-Schock: Russische Fashion-Bloggerin erleidet Quadrat-Brüste

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.