Ratgeber Achtung, Lebensgefahr: Warum man Nasenhaare auf keinen Fall ziehen sollte

Redaktion Männersache 22.03.2019

Nasenhaare entfernen: Die wenigsten finden sie wirklich toll, weshalb viele regelmäßig zur Pinzette greifen und sie kurzerhand ausreißen – nicht gut. Wir verraten, wie man es richtig macht.

Nasenhaare entfernen: So geht's richtig
Foto:  iStock / PeopleImages

Vor allem Männern macht der Haarwuchs in der Nase zu schaffen. Um ihn zu entfernen, wenden sie verschiedene Methoden an. Die einen nutzen einen Nasenhaartrimmer, die anderen die Nagelschere. Viele Männer nehmen aber auch eine Pinzette und rupfen sich die Haare einfach aus.

Hausmittel gegen Pickel: So kannst du Mitesser entfernen
Hausmittel gegen Pickel: So kannst du Pickel entfernen

Das Ausreißen der Nasenhaare kann laut Medizinern jedoch gesundheitliche Schäden verursachen, weil die Haare eine wichtige Funktion haben: Sie filtern die Luft, die wir einatmen. Kleine Schmutzpartikel gelangen dann in die Lunge, wenn die Nasenhaare fehlen oder zu stark abgeschnitten werden.

 

Nasenhaare entfernen: Finger weg von der Pinzette

Außerdem entstehen durch das Ausrupfen Wunden, die wiederum das Eintrittstor für Bakterien und Keime aus der Nasenschleimhaut bilden – und da die Venen der Nase direkt ins Gehirn führen, kann es so zu einer Hirnhautentzündung kommen.

Von der Pinzette sollte man also definitiv die Finger lassen. Auch gefährlich: Enthaarungscremes. Diese enthalten Chemikalien, die auf der empfindlichen Nasenschleimhaut nichts zu suchen haben. Das Feuerzeug bleibt bitte auch in der Schublade – die Nasenhaare wegzubrennen, ist noch dämlicher!

 

Nasenhaare entfernen: So geht's richtig

Es gibt zwei recht risikoarme Möglichkeiten: schneiden und trimmen. Zum Schneiden nimmst du am besten eine Nagelschere mit abgerundeten Enden, die du vor der Nutzung desinfizierst. Dann drückst du die Nasenspitze nach oben und stutzt die Haare um wenige Millimeter.

Hausmittel gegen Warzen: So kannst du Warzen behandeln
Hausmittel gegen Warzen: So kannst du Warzen behandeln

Die noch sicherere Variante ist die Verwendung eines elektrischen Nasenhaartrimmers. Bevor du diesen einsetzt, solltest du deine Nase gründlich säubern – verklebte Nasenhaare lassen sich nicht gut schneiden. Dann schaltest du den Trimmer ein, bevor du ihn in die Nase einführst.

 

Nasenhaare entfernen: Laserbehandlung

Auch eine dauerhafte Nasenhaarentfernung via Laserbehandlung ist möglich. Viele Experten raten jedoch davon ab, weil – wie oben beschrieben – die Nasenhaare ja eine naturgegebene Funktion haben, die dann nicht mehr zum Tragen kommt.

Weitere Ratgeber:
Hornhaut entfernen: Hausmittel gegen Hornhaut
Ohrenschmalz entfernen: So kannst du Ohrenschmalz lösen

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.