Gesundheitsupdate Achtung, giftig! Wann Zucchini essen gefährlich wird

Redaktion Männersache 14.06.2019

Man sollte meinen, Obst und Gemüse sind immer gesund. Zucchinis können jedoch einen giftigen Stoff enthalten: Cucurbitacin. Wer selbst züchtet, sollte Vorsicht walten lassen.

Achtung, giftig! Wann Zuccini essen gefährlich wird
Foto:  iStock / lsantilli

2015 hat es einen 79-jährigen Mann aus Baden-Württemberg sogar das Leben gekostet, eine Zucchini aus dem Eigenanbau seines Nachbarn zu essen. Zunächst bekam er starke Bauchschmerzen und wenig später verstarb er an den Folgen der Vergiftung.

Das Cucurbitacin ist eigentlich bereits aus den Pflanzen herausgezüchtet worden, wie es in einem Bericht von Plantura heißt. Bei Selbstaufzucht durch Samen kann es aber zu Rückmutationen kommen, die den Bitterstoff enthalten. Für Kürbisse gilt das Gleiche.

Baden im Toten Meer
Baden im Toten Meer: Gesund und gefährlich zugleich

Man kann Zucchinis mit Cucurbitacin allerdings schnell erkennen: Sie schmecken extrem bitter und riechen schlecht. Wem solche Zucchinis begegnen, der lässt lieber sofort die Finger davon. Auch gekocht bleibt der Bitterstoff erhalten und deshalb gefährlich.

Auch gefährlich:
Die 10 gefährlichsten Insekten der Welt
Studie warnt: Putzen ist für Männer viel zu gefährlich

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.