EU-Verordnung Ab 2018: Insekten-Food in Deutschland legal

28.11.2017
Ab 2018: Insekten-Food in Deutschland legal
© iStock / stockphototrends

Eine neue EU-Verordnung soll ab dem kommenden Jahr den Handel mit Insekten-Food einheitlich regeln. Deutsche Start-ups stehen bereits in den Startlöchern.

Bis dato ist die Aufzucht von Speiseinsekten zu Verkaufszwecken hierzulande untersagt. Zum 1. Januar 2018 werden die Krabbeltierchen jedoch offiziell als Lebensmittel eingestuft und Anbieter von Insekten-Food erhalten die Chance, ihre Produkte unter das Volk zu bringen.

10 köstliche Insekten, die man essen kann

10 köstliche Insekten, die du essen kannst

Um die Unbedenklichkeit der Insekten zu beweisen, können sie bei der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit ein Dossier einreichen. Gibt diese ihr Okay, darf auf dem europäischen Markt verkauft werden. Eine solche Prüfung kann nach Angaben eines Berichts der Gründerszene jedoch bis zu 18 Monate dauern.

Burger aus Insekten! Der Schweizer Supermarkt Coop verkauft Mehlwurm-Produkte von Essento

Dieser Supermarkt verkauft jetzt Insekten-Burger

Trotzdem: Deutsche Start-ups stehen bereit, um uns mit dem "Essen der Zukunft" zu versorgen. Geht es nach der Welternährungsorganisation können Insekten nämlich die Lösung des Hungerproblems sein: Sie enthalten dreimal mehr Eiweiß als tierische Produkte, sind fettärmer sowie umweltschonender in der Produktion.

Mehr über Insekten:
Killer-Wespe attackiert XXL-Spinne. Mann filmt tödliches Battle
NASA-Bilder zeigen "Insekt", das auf dem Mars läuft

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.