Gegen Schilddrüsenkrebs Angst vor Atom-Unfall: Deutsche Stadt händigt Bewohnern Tabletten aus

31.08.2017
Angst vor Atom-Unfall: Aachen händigt Bewohnern Jod-Tabletten gegen Schilddrüsenkrebs aus
© iStock/drfelice

Angst in Aachen: Bürger der nordrheinwestfälischen Stadt erhalten ab Freitag kostenlose Jod-Tabletten. Der Grund der Vorsichtsmaßnahme?

Sollte es im benachbarten belgischen Kernkraftwerk Tihange zu einem Unfall kommen, sollen die Medikamente Schilddrüsenkrebs vorbeugen.

Die Region hatte beim Land Nordrhein-Westfalen darauf gedrängt, die Aachener Bürger schon jetzt mit den Tabletten zu versorgen.

Politik und Verwaltung bezweifeln jedoch, dass dies im Ernstfall rechtzeitig gelingen kann.

Russland baut eine neue Atomrakete namens Sarmat RS-28. Ihr Spitzname lautet Satan 2

Russland testet höllische Super-Atomwaffe "Satan 2"

In der Stadt und Städteregion Aachen sowie drei angrenzenden Landkreisen können Menschen über einen Link im Internet Bezugsscheine beantragen.

Vorausgesetzt sie sind 45 Jahre und jünger, Schwangere oder Stillende. Gegen Vorlage der Dokumente erhalten sie bei beteiligten Apotheken kostenlos hochkonzentrierte Jod-Tabletten.

Damit die Pillen vor Schilddrüsenkrebs schützen, dürfen sie nur nach einer entsprechenden Information der Behörden eingenommen werden.

Über 45-Jährigen rät die Strahlenschutzkommission übrigens von den Jod-Tabletten ab.

Wer würde eine Atombombe überleben?

Diese Karte zeigt, ob du einen Atomschlag überleben würdest

Das Risiko von Nebenwirkungen sei dann höher als die Gefahr, später an Schilddrüsenkrebs zu erkranken.

Die Jod-Tabletten werden bundesweit zentral gelagert und nur im Bedarfsfall ausgegeben.

So soll unter anderem verhindert werden, dass die Tabletten zu früh eingenommen werden und ihre Wirkung nicht entfalten.

Mehr Atomkraft:
Polizei entdeckt riesige Cannabis-Fabrik in geheimem Atombunker
Atom-Apokalypse! Die 13 sichersten Orte im Dritten Weltkrieg

Tags:

Prime Day - Die Schnäppchenjagd beginnt

Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.