Temposünder 20-jähriger rast mit 213 km/h über A4 bei Köln

27.09.2017
A4 bei Köln: Ein Mann war mit 213 km/h unterwegs. Dem Raser droht ein mehrmonatiges Fahrverbot
© RTL

Auf der A4 bei Köln hat die Polizei einen besonders verantwortungslosen Raser gestellt.

Der 20-Jährige war fast 100 Stundenkilometer zu schnell unterwegs und transportierte bei 231 km/h ein zweijähriges Kind ohne Kindersitz auf der Rückbank.

Laut Polizeiangaben fuhr der Mann in einem schwarzen Mercedes-Sportwagen in einem Autobahnabschnitt, auf dem lediglich 120 Stundenkilometer erlaubt sind.

Die Beamten ließen den Raser nach dem Stopp weiterfahren. Jedoch erst, nachdem ein Bekannter des Bonners einen Kindersitz gebracht hatte.

Für sein Vergehen muss der Raser mit einem hohen Bußgeld sowie inem mehrmonatigen Fahrverbot rechnen.

Mehr Raser:
Bald lebenslanges Fahrverbot für Raser?
Temposünder rast Landstraße runter. Übersieht Polizist mit Nagelband

Tags:

Prime Day - Die Schnäppchenjagd beginnt

Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.