Film-Update

"A Serbian Film": Nach 10 Jahren komplett ungeschnitten erhältlich – in 4K

"A Serbian Film" gehört zu den umstrittensten Filmen aller Zeiten. Nun wird der Schocker komplett ungeschnitten und unzensiert in einer 4K-Restaurierung veröffentlicht.

A Serbian Film
Srdjan Todorovic (rechts) in "A Serbian Film" Foto: Contra Film

Pier Paolo Pasolinis Skandalfilm "Die 120 Tage von Sodom" (1975) wirkt da fast schon wie ein fröhlicher Sonntagsfilm für die gesamte Familie. Kaum eine andere Produktion spaltet die Film-Gemüter so sehr wie der Horror-Schocker "A Serbian Film", der nun in einer neu aufgearbeiteten Fassung erscheint.

Schocker in 4K

"A Serbian Film", lange indiziert und nur in gekürzter Fassung verfügbar, erscheint nun komplett unzensiert und uncut in einer neuen 4K-Restaurierung.

Das Horror-Lable Unearthed Films bringt den Film in einer neuen Blu-ray-Edition an den Mann. "Der Film erstrahlt" in neuer Qualität, bewirbt das Label den kommenden Release. "Es ist das erste Mal, dass der Film vom 4K-Master veröffentlicht wird".

Zusätzlich zu dem neuen HD-Master gibt es zwei Audiokommentare, zwei Q&As unter anderem mit dem Regisseur und noch mehr Bonusmaterial, das den gewillten Zuschauer noch tiefer in die nihilistische, perverse und kranke Welt dieses serbischen Horrors katapultiert.

Da es sich hierbei nicht um einen deutschen Release handelt, ist auch kein deutscher Untertitel vorhanden, lediglich ein englischer. Der Film erscheint am 19. Januar 2021.

Video: Das sind die aus wissenschaftlicher Sicht gruseligsten Filme aller Zeiten

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

"A Serbian Film"

Mit "A Serbian Film" verhält es sich ein bisschen wie mit "2 Girls 1 Cup": Gehört haben wir irgendwie, irgendwann alle davon, aber gesehen haben es nur die Wenigsten. Deswegen hier eine kleine Inhaltsangabe zum Film.

In Serbien ist der pensionierte Pornostar Milos mit seiner Frau Marija verheiratet und glücklicher Vater. Die Familie steht aber vor finanziellen Schwierigkeiten. Da bekommt er aus heiterem Himmel einen Anruf von einer Ex-Kollegin und Pornodarstellerin Lejla, die ihm eine Arbeitsmöglichkeit in einem Kunstfilm anbietet.

Milos wird dem Regisseur Vukmir vorgestellt, der ihm ein sehr lukratives Angebot macht. Milos willig ein, ohne überhaupt zu wissen, worüber der Film handelt – was sich schnell als fataler Fehler herausstellen soll. Denn der vermeintliche Kunstfilm entpuppt sich als Snuff-Film über Pädophilie, Nekrophilie und Folter.