Verwandt mit Insekten & Spinnen Forscher entdecken 500 Millionen Jahre alte Tiefsee-Kreatur

Redaktion Männersache 26.12.2017
Forscher haben eine 500 Millionen Jahre alte Tiefsee-Kreatur entdeckt
© YouTube/BMCseriesJournals

Wissenschaftler haben die fossilen Überreste einer Kreatur entdeckt, die vor 500 Millionen Jahren die Ozeane bewohnte.

Das urzeitliche Wesen gehört dem Forschern zufolge zu den Lobopodien, einer von fünf Typen aus der Familie der Scheinfüßchen.

Die Amöbe ist nur wenige Zentimeter groß und fing ihre mikroskopische Beute, indem es sie ihren winzigen Körper und 30 Arme in wellenförmigen Bewegungen vor und zurück bewegte.

Selbe Gruppe wie Insekten

Laut den Wissenschaftlern ist das neu entdeckte Fossil eines der ältesten bekannten Beispiele von Gliederfüßlern. Eine Tiergruppe, zu der unter anderem auch Insekten, Spinnen, Skorpione und Krustentiere gehören.

Wie gizmondo berichtet, lebte die wurmähnliche Kreatur in der Kambrium-Epoche, die sich über einen Zeitraum von 541 bis 485.4 Millionen Jahren vor unserer Zeit ersteckte.

Wissenschaftler rätseln über diese mysteriösen Schnee-Pyramiden in der Antarktis

Arktis: Mysteriöse Schnee-Pyramiden entdeckt

Laut Dave Marshall von der Universität Bristol unterscheidet sich die Spezies von anderen Lobopodien, da ihr die sogenannten "defensive spokes" fehlen, welche bei all ihren erblichen Vorgängern noch vorhanden waren. 

Folgerichtig sei der Fund als evolutionäre Weiterentwicklung einzuordnen. Im Video unten kannst du dir einen eigenen Eindruck der mysteriösen Kreatur machen.

Mehr zum Thema:
Was Forscher fanden, als sie die Niagarafälle trocken legten
Forscher entdecken: Im Erdkern fließt ein Fluss aus Eisen

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.