News-Update 3.000 Hühner: Legehennen-Armee macht Jagd auf Fuchs

Redaktion Männersache 14.03.2019

In Frankreich haben sich Legehennen zusammengetan und Jagd auf einen Fuchs gemacht.

Hühner töten Fuchs in Frankreich (Symbolfoto).
Hühner töten Fuchs in Frankreich (Symbolfoto). Foto:  iStock/Veresovich
 

3.000 Hühner: Legehennen-Armee macht Jagd auf Fuchs

Legehennen einer Farm im Nordwesten Frankreichs sollen im Verbund einen jungen Fuchs getötet haben. Der ungewöhnliche Vorfall aus der Bretagne ereignete sich, als der Fuchs durch eine automatische Luke in den Stall mit 3.000 Hühnern kam. Die Luke schloss sich hinter dem Fuchs und er kam nicht mehr heraus.

Saftige Chickenwings vom Grill
Hähnchen grillen: So gelingt das Geflügel auf dem Grill garantiert

 

Das sagt der Experte

Pascal Daniel ist Leiter an der Landwirtschaftsschule Gros-Chêne. Er sagt gegenüber der Zeitung "Sud-Quest": "Es gab einen Herdeninstinkt, und sie griffen ihn mit ihren Schnäbeln an. Er hatte Abdrücke im Nacken, Abdrücke von Schnäbeln. Eine ganze Masse von Hühnern könnte angegriffen haben und den Fuchs in Panik versetzt haben. Hühner können ziemlich zäh sein, wenn sie in einem Rudel sind". Die Leiche des kleinen Fuchses wurde am nächsten Tag in einer Ecke des Stalls gefunden.

Hähnchenbrust
Wie lange ist Hähnchen haltbar?

 

Details des Tatorts

Die Farm beherbergt insgesamt circa 6.000 Hühner aus Freilandhaltung, die auf einem fünf Hektar großen Gelände gehalten werden. Der Stall ist tagsüber geöffnet und die meisten Tiere verbringen den Tag draußen.

Weitere interessante Artikel:

Hähnchen grillen: So gelingt das Geflügel auf dem Grill garantiert

Rohes Hähnchen: Vor dem Kochen abspülen oder nicht

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.