wird geladen...
Technik-Update

2 Millionen Mal schneller: Forscher brechen Rekord für Internetgeschwindigkeit

Ein Forscherteam aus Australien erreichte eine noch nie dagewesene Datenübertragungsrate.

Netzwerkkabel
In puncto Internetgeschwindigkeit haben australische Forscher einen neuen Rekord aufgestellt (Symbolbild) iStock / kynny

Neuer Rekord

Das Forscherteam setzte sich aus Wissenschaftlern dreier australischer Universitäten zusammen. Was es geschafft hat, ist nicht weniger als ein neuer Rekord in puncto Internetgeschwindigkeit.

44,2 Terabit pro Sekunde, so die beeindruckende Datenübertragungsrate.

Möglicher Quantensprung

Wie die Forscher das geschafft haben, wird in einem wissenschaftlichen Bericht von Nature Communications ausführlich skizziert. Demnach wurde die Rekordgeschwindigkeit in einem herkömmlichen Glasfaserkabel mithilfe eines zusätzlichen Chips über eine Strecke von 75 Kilometern erreicht.

Bedeutet: Die von den australischen Wissenschaftlern entwickelte Technologie ließe sich in die bestehende Infrastruktur implementieren, was einem Quantensprung gleichkommen würde.

2 Millionen Mal schneller

Laut websitetooltester.com gab es in Taiwan mit durchschnittlich ca. 85 Megabit pro Sekunde 2019 das schnellste Internet, in Deutschland waren es ca. 25 Megabit. Mit ihrer Geschwindigkeit von 44,2 Terabit sind die australischen Forscher also knapp zwei Millionen Mal schneller unterwegs, als es der durchschnittliche deutsche Internetnutzer vergangenes Jahr war.

Einem Bericht von t3n zufolge ist allerdings davon auszugehen, dass die ultraschnelle Datenübertragung in naher Zukunft wohl zunächst in Rechenzentren und nicht auf Endgeräten realisiert wird.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';