Hammer-Preis 2,4 Milliarden Dollar: Google investiert Rekordsumme in Kultimmobilie

Tobias | Männersache 21.03.2018

Tech-Gigant Google kauft sich gegenüber seiner New Yorker Zentrale eine Kultimmobilie für 2,4 Milliarden Dollar (etwa 2 Milliarden Euro) von dem deutsch-amerikanischen Investor Jamestown.

Chelsea Market
Foto:  iStock / littleny

Jamestown selbst kaufte den Chelsea Market im Jahr 2010 für 1,77 Milliarden Dollar. Das sind schier unvorstellbare Summen für ein Gebäude. Doch das Kultobjekt ist beliebt. Für seine Markthalle bekannt, lockt der Chelsea Market monatlich etwa 500.000 Besucher an.

Das Kultobjekt befindet sich in direkter Nachbarschaft zum angesagten Meatpacking District. Für Google ist der Standort außerdem praktisch, da er direkt gegenüber der eigenen New Yorker Firmenzentrale liegt. Schon jetzt belegt Google viele Büros in dem Gebäude. Weitere sollen folgen.

Bao Dai: Kaiserliche Rolex erzielt Höchstpreis bei Auktion

Bao Dai: Kaiserliche Rolex erzielt Höchstpreis bei Auktion

Praktisch: Die teuren New Yorker Mietpreise kann sich der Tech-Riese für dieses Gebäude demnächst sparen. Und Platz hat Google in seiner neuen Immobilie: 10.000 Quadratmeter Einzelhandelsfläche und 100.000 Quadratmeter für Büros sind einfach gigantisch.

Das scheint Google diesen exorbitanten Preis wert gewesen zu sein. Wie "The Real Deal" berichtet, war dies der zweitteuerste Kaufpreis, der je für eine einzelne Immobilie in New York erzielt wurde.

Auch interessant:
Das teuerste Steak der Welt: Kobe-Wagyu-Beef aus Japan
Google-Maps-Simulator: Mit dieser App lässt du Wasserstoffbomben detonieren

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.