wird geladen...
Eskalation im ICE

19-Jähriger gibt sich im ICE als Adolf Hitler aus – Psychiatrie

Ein gewaltbereiter 19-jähriger Mann gab sich im ICE zwischen Münster und Berlin als Adolf Hitler aus. Die Polizei musste ihn aus dem Zug holen.

ICE Deutsche Bahn
19-Jähriger gibt sich im ICE als Adolf Hitler aus - Psychiatrie (Symbolbild) iStock / Sjo

19-Jähriger gibt sich im ICE als Hitler aus

Im ICE von Münster Richtung Berlin gab sich ein 19-jähriger Mann als Adolf Hitler aus. Bei der Fahrkartenkontrolle teilte er der Schaffnerin mit, dass er weder Geld noch einen Ausweis habe. Weiter gab er zu verstehen, dass er als Führer keinen Fahrschein brauche.

Die Zugbegleiterin sah den vermeintlichen Namen des Mannes nicht als Argument, umsonst Bahn fahren zu können, und bat den lauter werdenden Herren, in Hannover auszusteigen.

Die Bundespolizei musste am Bahnhof in Hannover eingreifen und den Mann gewaltsam aus dem Zug holen. Der Vorfall ereignete sich am Freitag, den 27. März 2020, schreibt die Hannoversche Allgemeine.

Ab in die Psychiatrie

Der 19-Jährige zeigte keinerlei Einsicht und erwies sich auch im Gespräch mit dem psychiatrischen Notdienst unkooperativ.

Ein Richter entschied schließlich, dass der Schwarzfahrer in einer Psychiatrie untergebracht wird.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';