Sex-Update 14 Sex-Mythen, die du sofort vergessen solltest

Tobias | Männersache 14.06.2018

Im Sex-Bereich gibt es viele Mythen, die irgendwer mal aufgestellt hat. Diese Märchen haben es ins Gedächtnis vieler Menschen geschafft und wurden zu vermeintlichen Fakten. Mit der Realität haben sie allerdings nichts zu tun.

1. An der Nase eines Mannes …

Jeder weiß, wie der Spruch weitergeht, aber die Größe deiner Nase hat wirklich gar nichts mit der Größe deiner Fleischpeitsche zu tun. Das bestätigen auch Mediziner.

2. Die Vagina leiert aus

Reifere Frauen sind nicht mehr "so eng". Und wenn sie bereits Kinder auf die Welt gebracht haben, ist Sex mit ihnen, als würde man "eine Fleischwurst in die Turnhalle werfen". Absoluter Blödsinn.

Kurz nach der Geburt findet die Vagina, die sich bis auf das zehnfache für ein Baby dehnen muss, wieder zur alten Form zurück. Wer also von ausgeleierten Muttis redet, hatte vermutlich noch keinen Sex mit einer.

Figging

Sex-Trend Figging: Diese Praktik macht rattenscharf

3. Die Sexposition beeinflusst das Geschlecht des Babys

Es wäre interessant zu wissen, wie sich der Erfinder dieser Legende das hergeleitet hat. Allein die Frage, ob ein Spermium ein X- oder ein Y-Chromosom trägt, bestimmt das Geschlecht des Babys. Wie jetzt eine Sexposition das beeinflussen soll?

4. Beim Baden in der Wanne können Frauen nicht schwanger werden

Tatsächlich sterben Spermien bei erhöhten Temperaturen ab. Aber von den 40 bis 600 Millionen Spermien, die pro Ejakulation aus deinem Phallus schießen, braucht nur ein einziges ihr Ziel erreichen und neun Monate später wechselst du Windeln.

5. Männer haben nur eine bestimmte Anzahl an Spermien

Es gibt Gerüchte, die besagen, das nach etwa 5.000 Ejakulationen Sense sei. Das ist Quatsch. Du könntest dir jeden Tag einen von der Palme wedeln und dennoch mit 90 Jahren eine Frau schwängern. Spermien werden bis zum Tod weiterproduziert.

6. Zwei Kondome halten besser als eins

Doppelt hält besser? In diesem Fall leider nicht. Die Reibung von Gummi auf Gummi führt nämlich viel eher dazu, dass die Kondome beim Sex reißen.

Schwanger durch Anal-Sex?

Frau wird durch Anal-Sex schwanger

7. Wenn die Frau beim ersten Mal nicht blutet, hatte sie bereits Sex

Das stimmt nicht. Das Jungfernhäutchen kann durch Tampons, Selbstbefriedigung oder sogar Sport reißen.

8. Das erste Mal schmerzt Frauen immer

Nicht, wenn du dir Zeit nimmst. Wenn deine Partnerin richtig erregt und feucht ist und du langsam und behutsam vorgehst, wird auch dem Mädel das erste Mal schmerzfrei in Erinnerung bleiben.

9. Masturbation macht impotent

… oder blind. Is‘ klar! Viel wahrscheinlicher ist es, dass du ein psychologisches Problem hast, wenn dein kleiner Freund gerade einfach keine Lust hat.

 

10. Je größer der Penis, desto mehr Spaß für die Frauen

Tatsächlich haben einige Jungs mit großem Gemächt Probleme, mit Frauen zu schlafen. Denen kann eine große Lanze nämlich schon mal ordentlich Schmerzen bereiten, wenn man sie zu sehr dehnt oder zu tief in unbekannte Gefilde vorstößt.

11. Nur Männer schauen Pornos

Es stimmt zwar, dass statistisch gesehen weitaus mehr Männer Pornos schauen als Frauen, das dürfte allerdings daran liegen, dass die meisten Pornos speziell für Männer produziert wurden. In Wahrheit schauen sich nämlich auch viele Frauen gerne schön gedrehte Pornos an.

12. Eine Vorhaut hemmt die Empfindung beim Sex

In Zeiten, als fließendes Wasser noch nicht so "State of the Art" war, galt es in einigen Kulturkreisen als hygienischer, die Vorhaut zu entfernen. Dieser Akt wurde dann in religiöse Traditionen übernommen. Ärzte entfernen eine Vorhaut in der Regel nur aus medizinischen Gründen wie zum Beispiel bei einer Vorhautverengung.

Sie hat nämlich ihre Daseinsberechtigung. Das Stück Haut sorgt dafür, dass die Eichel sehr empfindsam bleibt, und ist selbst eine erogene Zone. Dass sie die Empfindung hemmt, ist also Quatsch. Das Gegenteil ist der Fall. Darum können beschnittene Männer in der Regel länger.

Squirting beim Orgasmus

Phänomen Squirting: Kann das jede Frau?

13. Frauen ejakulieren nicht

Es kommt seltener vor, aber es passiert. Frauen können ein klares bis milchiges Sekret bei einem Orgasmus absondern. Man spricht hierbei auch von Squirting.

14. Schwangere Frauen brauchen nicht verhüten

Zumindest nicht, wenn es ihnen nichts ausmacht, noch ein zweites Kind zu gebären. Was zum Beispiel bei Kaninchen öfters passiert, ist beim Menschen äußerst selten. Die Frau ist bereits schwanger und dennoch wird eine zweite Eizelle auf die Reise geschickt, die befruchtet werden kann.

In diesem Fall spricht man von einer Superfötation. Weltweit sind bei Menschen nur zehn Fälle bekannt. Normalerweise verändert sich bei einer Schwangerschaft der Hormonspiegel so, dass die Eierstöcke keine weiteren Eizellen heranwachsen lassen. 100-prozentige Sicherheit gibt es aber nicht.

Auch interessant:
Achtung, Männer: Diese Sex-Stellung ist für die meisten Penis-Brüche verantwortlich
15 neue Sextoys für Paare, die jeder ausprobiert haben muss

 
Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.