Unsexy Was Stripperinnen während eines Lapdance denken

Was Stripper denken, während sie dir einen Lapdance geben
© iStock/ Montage Männersache

Was denken eigentlich Stripperinnen bei der Arbeit? Das Mysterium ist nun endlich gelöst! Stripperin und Sex-Kolumnistin Elle Stanger hat nach eigenen Angaben rund 20.000 Lapdance in ihrem Leben gegeben. Einige seien heiß gewesen, andere dagegen absstoßend. Genau, wie die Männer. 

Einen Lapdance zu geben, heißt für Stanger eine Routine abzuspielen, einstudierte Bewegungen auszuführen - ein Ablauf, den sie verinnerlicht hat. Tanzen bringe sie in ein gewisse Hypnose, doch der Kopf schalte sich dabei nicht aus. Sie fragte sich, ob auch ihre Kolleginnen auch beim Strippen daran dächten, ob sie sich wirklich die Po-Ritze rasiert hätten. 

Für die US-Seite "Thrillist" hat Elle Stanger bei ihren Stripper-Kolleginnen nachgefragt. Ehrlicher könnten die Antworten nicht sein:

 

Was Stripper während der Arbeit denken:

 

"Eier, Milch, Müsli, Hühnerbrust, meine Brüste, Kaffee, Äpfel, Kaffee ...", Xia (27)

"Uhh, auf welchen Drogen ist der denn?", Robin (31)

"Dieser Kerl riecht verdammt übel!", M. (25)

"Oh, dieser Tyo ist garantiert ein Serien-Killer!", Sin, (27)

"Ich hoffe, dass ich mein Tampon noch dicht hält", Misty (24)

Doch die beliebteste aller gegebenen Antworten war laut Stanger diese:

"Für gewöhnlich versuche ich nicht zu furzen."

Oder hinzufallen:

 

Tags:
T-Shirt
 
Preis: EUR 15,21
Bugatti Badeshorts
 
Preis: EUR 26,90 Prime-Versand
Holz-Sonnenbrille
 
Preis:
Copyright 2017 maennersache.de. All rights reserved.