Das Jeans-Geheimnis Darum hat jede Jeans diese rätselhafte kleine Tasche

Darum hat jene kleine Tasche einer Jeans ihren Zweck
© iStock/ Montage: Männersache

Wozu dient eigentlich diese kleine Tasche mit Nieten an deiner Jeans? Ein Tipp: Sie hat nichts mit Kleingeld zu tun.

Ursprüngliche wurde die Jeans als Hose mit fünf Taschen entworfen. Die sogenannte "Five-Pocket-Jeans" besteht aus zwei Taschen am Hintern, zwei Fronttaschen und jener aufgesetzten Tasche rechts. Zwei Nieten halten diese Mini-Tasche am Platz. 

 

So kam die fünfte Tasche in die Jeans


Gehen wir zurück zum Anfangspunkt der Jeans-Revolution. Im Jahr 1873 trugen die Bürger weder ein Handy noch eine Armbanduhr, um die Zeit zu messen. Stattdessen waren Taschenuhren das allgegenwärtige Accessoire. 

Mehr: Unfassbar! So viele Sneakers verkauft Nike pro Sekunde

Wer noch vom Opa eines dieser Uhrenrelikte hat, kann gerne ausprobieren, ob sie in die fünfte Tasche passt. Genau wie die sich die Form der Jeans vom Original zu Wide Leg und Slim Fit wandelte, ging auch die Uhrentasche mit der Mode.

Zwar ist die fünfte Tasche inzwischen überflüssig, gehört jedoch zum original Schnitt. Statt sie zu vergessen, wurde das historische Detail schlicht mit der Zeit kleiner. 

Mehr zum Thema:
Alltags-Hack: So kriegst du deine Sneaker in 30 Sekunden wieder weiß
Hipster-Trend: Mailänderin kreiert Schmuck für Vollbartträger

Tags:
Copyright 2017 maennersache.de. All rights reserved.