Im Südchinesischen Meer Dragon's Hole: Das größte Loch unseres Planeten

Dragon's Hole im Südchinesischen Meer zwischen den Paracel Inseln
© Screenshot YouTube/CCTV+

Das größte Loch unseres Planeten - und zugleich der gefährlichste Ort - ist diese 300 Meter tiefe Salzwasser-Höhle namens Dragon's Hole mitten im Südchinesischen Meer.

Das behauptet zumindest Chinas staatlicher Sender CCTV. Einheimische sollen das Loch "Auge" nennen, wie die chinesische Nachrichtenagentur Xianhua berichtet.

Verschollener Kontinent am Grund des Indischen Ozeans gefunden

Das Dragon's Hole liegt zwischen den Paracel-Inseln und somit in einer der am stärksten militarisierten Regionen der Erde. Denn dieses rohstoffreiche Gebiet wird von China, Vietnam und Taiwan für sich beansprucht. 

Dragon's Hole bei den Paracel Inseln
Hier liegt das Dragon's Hole © Screenschot Google Earth

Löcher wie das Dragon's Hole entstanden während früherer Eiszeiten und werden als Blue Holes bezeichnet. 

Was Forscher fanden, als sie die Niagarafälle trocken legten

Das bisher bekannteste tiefste Salzwasser-Loch, das Dean's Blue Hole, liegt in den Bahamas und ist etwa 200 Meter tief.

Ein besseres Bild von diesen unfassbaren Blue Holes kannst du dir im Video unten machen.

Mehr Reise-Stories:
Mann filmt Sturm aus Polarlichtern. Dann bricht ein Vulkan aus
Das sind die 9 beliebtesten Airbnbs in Europa

Video: Die Erforschung des Dragon's Hole 

 

Tags:
Holz-Sonnenbrille
 
Preis: EUR 9,99
T-Shirt
UVP: EUR 16,44
Preis: EUR 7,00 Prime-Versand
Sie sparen: 9,44 EUR (57%)
Tischventilator-Powerbank
UVP: EUR 11,99
Preis: EUR 8,59 Prime-Versand
Sie sparen: 3,40 EUR (28%)
Copyright 2017 maennersache.de. All rights reserved.