Ein teuflisches Schnäppchen Infernale Immobilie: Das Amityville-Horror-Haus steht zum Verkauf

Das Haus, in dem sich der weltberühmte Amityville Horror ereignete steht zum Verkauf
© Viral Thread

1974 ermordete Ronald DeFeo seine Mutter, seinen Vater und seine vier Kinder in Amityville auf Long Island.

Alle Opfer wurden erschossen und mit dem Gesicht in den Kissen ihrer Betten gefunden. DeFeo behauptete, dass ihn Stimmen in seinem Kopf zu der grausamen Tat gezwungen hätten.

Die Familie von Amityville-Mörder James DeFeo
© Familienbild via Viral Thread

Stimmen im Kopf

Der Antrag seines Anwaltes auf Unzurechnungsfähigkeit wurde allerdings vom zuständigen Gericht abgeschmettert und der gebürtige New Yorker für jeden der Morde zu 25 Jahren Haft verurteilt.

Im Anschluss an das Blutbad bezog 1977 die Familie Lutz das ehemalige Anwesen der DeFeos. 

Der Legende nach soll es bereits kurz nach dem Einzug zu ersten Poltergeisterscheinungen gekommen sein, welche die Familie schließlich aus dem Haus trieben.

Sündhaft teure Horror-Hütte

Das Buch "The Amityville Horror – A True Story von Jay Anson und George Lutz" beschäftigt sich mit diesen angeblich übernatürlichen Vorkommnissen.

1979 verfilmte Stuart Rosenberg die Erlebnisse der Familie Luzt unter dem Titel "Amityville Horror".

Bekannte Horrorfilme als Quiz

Aus welchen Horrorfilmen stammen diese Szenen?

Auf den Horror-Streifen folgten sieben Fortsetzungen und eine Neuverfilmung, die im Jahr 2005 in den Kinos anlief.

Nun wurde das legendäre Haus tatsächlich auf den US-Immobilienmarkt geworfen. Das Domizil in der "108 Ocean Avenue" in Amityville, New York kostet seinen neuen Besitzer stand jetzt charmante 760.000 Euro.

Das ehemalige Haus der Familie DeFeo in Amityville auf Long Island
© Viral Thread

Candelight Dinner mit Dämonen

Die entsprechende Anzeige wirbt mit den herausragenden Features des Eigenheims – wie dem üppigem Esszimmer, dem sonnengefluteten Wintergarten oder auch dem malerischen Blick auf den angrenzenden Fluss.

Die Leiche einer Heiligen öffnet ihre Augen - nach 300 Jahren!

Mädchenleiche öffnet ihre Augen - nach 300 Jahren!

Die blutrünstige Historie und weniger romantische Aspekte wie potenzielle Geister und Dämonen oder auch teuflische Schriftzüge an der Wand, finden im Inserat der Makler wenig verwunderlich keinerlei Erwähnung.

Das ehemalige Anwesen der ermordeten Familie DeFeo in Amityville steht zum Verkauf
© Viral Thread

Teuflisches Schnäppchen

Und wenn man bedenkt, dass der letzte Besitzer des Hauses die Immobilie 2010 für umgerechnet 850.000 Euro erworben hatte, kann man die Horror-Hütte tatsächlich als Schnäppchen bezeichnen.

Zumal der ehemalige Besitzer James Cromarty, der das Haus 1977 kaufte und dort für zehn Jahre vollkommen unbeschadet mit seiner Frau Barbara lebte, in den höchsten Tönen von der angeblich verwunschenen Immobile schwärmte. 

Demnach seien die einzigen unheimlichen Wesen im Haus sensationslüsterne Autzoren und Filmemacher gewesen. Und die können bekanntermaßen deutlich nervtödender sein als die enstellten Fatzen einiger verwunschener Dämonen.

Zumal der grausamste aller Poltergeister in DIESEM Haus in England sein Unwesen treibt. Solltest du also Interesse und das notwendige Kleingeld für das "Amityville Horror-Haus haben, kannst du guten Gewissens zuschalgen.

Mehr zum Thema:
Nachts gefilmt: Auto überfährt Geist von jungem Mädchen
Bizarr! Mann findet toten Drachen auf einsamer Insel​

Tags:
T-Shirt
UVP: EUR 17,98
Preis: EUR 12,39
Sie sparen: 5,59 EUR (31%)
Holz-Sonnenbrille
UVP: EUR 59,90
Preis: EUR 44,90 Prime-Versand
Sie sparen: 15,00 EUR (25%)
Tischventilator-Powerbank
UVP: EUR 15,00
Preis: EUR 7,99 Prime-Versand
Sie sparen: 7,01 EUR (47%)
Copyright 2017 maennersache.de. All rights reserved.